Gemeinschaftsauftritte

Die ARD-Kommunikationsstrategie sieht für alle On- und Off-Air-Maßnahmen die sichtbare Vernetzung der ARD-Angebote vor. Daher gilt für sämtliche ARD-Gemeinschaftsauftritte das Markenwelt-Prinzip, d.h. die Verknüpfung der Angebote durch die Trademark als verbindendes Element.

Das Markenwelt-Prinzip tritt in Kraft, sobald ein Mitglied der ARD-Markenfamilie gemeinsam mit der ARD-Dachmarke auftritt oder zwei bzw. mehrere Landesrundfunkanstalten miteinander auftreten, z.B. bei Messen, Veranstaltungen, Bewerbungen, sendungsbezogenem Begleitmaterial, bei Merchandising-Artikeln etc..

Das Corporate Design der Landesrundfunkanstalten bleibt davon unangetastet.

Die Logos der LRAs und Das Erste-Logo treten in der Regel nicht unmittelbar nebeneinander auf. Daher ist ihr Abstand zueinander nicht definiert.

Die Logos der LRAs werden waagerecht bzw. senkrecht am Markenzeichen, welches immer die gleiche Größe hat, ausgerichtet. Die jeweiligen Abstände zueinander sind wie folgt fest gelegt:

ARD | Gemeinschaftsauftritte

Beispielhafte Logokombinationen nebeneinander

ARD | Gemeinschaftsauftritte Beispiele

Beispielhafte Logokombinationen untereinander